Lena Rösler, M.A.

wiss. Mitarbeiterin

Olshausenstr. 75, R.III/32
Telefon: +49 431 880 7444
roesler@ipn.uni-kiel.de

Zur Person

Ausbildung

2008 Magister in Erziehungswissenschaften und Kulturwissenschaften, Universität Leipzig

Berufstätigkeit

Seit Juli 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pädagogik, Abteilung Schulpädagogik der Christan-Albrechts- Universität zu Kiel

2009 - 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) Kiel, Abteilung Erziehungswissenschaft

2008 - 2009 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Erziehungswissenschaften, Arbeitsbereich Pädagogische Psychologie I, Universität Leipzig

Forschungsinteressen

Motivation von (angehenden) Lehrkräften

Studienstrukturen im Lehramt (insbesondere Praxisphasen)

Aktuelle Projekte

LeaP@CAU – „Lehramt mit Perspektive an der CAU zu Kiel“

 

Publikationen

  • Zimmermann, F., Kaiser, J., Bernholt, A., Bauer, J., & Rösler, L. (im Druck). Veränderungsverläufe in Burnout-Dimensionen: Die Bedeutung personaler und sozialer Faktoren angehender Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst. Psychologie in Erziehung und Unterricht.
  • Rösler, L., Zimmermann, F., Bauer, J., Möller, J., & Retelsdorf, J. (2016). Erleben von Selbstbestimmung und bereichsspezifische Interessen im Lehramtsstudium. Psychologie in Erziehung und Unterrich, 63, 91-107. DOI 10.2378/peu2016.art11d
  • Rösler, L., Zimmermann, F., Bauer, J., Möller, J., & Köller, O. (2013). Interessieren sich Lehramtsstudierende für bildungswissenschaftliche Studieninhalte? Eine Längsschnittstudie vom ersten bis zum vierten Semester. Zeitschrift für Pädagogik, 59(1), 24-42.
  • Bauer, J., Diercks, U., Rösler L., Möller, J., & Prenzel, M. (2012). Lehramtsstudium in Deutschland: Wie groß ist die strukturelle Vielfalt? Unterrichtswissenschaft, 40(2), 101-121.
  • Bauer, J., Drechsel, B., Retelsdorf, J., Sporer, T., Rösler, L., Prenzel, M., et al. (2010). Panel zumLehramtsstudium - PaLea: Entwicklungsverläufe zukünftiger Lehrkräfte im Kontext der Reform der Lehrerbildung. Beiträge zur Hochschulforschung, 32(2), 34-56.